Musikarchekonzept

Die Musikarche ist ein christliches Programm zur musikalischen Früherziehung und verbindet

• Musikpädagogik
• Bewegungspädagogik
• Religionspädagogik

Musikpädagogik
Spielerisch werden in der Musikarche musikalische Grundlagen vermittelt. Die Kinder lernen verschiedene Instrumente kennen und selbst mit Orff-Instrumenten zu musizieren. Noten und Töne werden anhand von Tieren vermittelt und Notenwerte durch die Rhythmussprache erlernt. Das Singen zahlreicher Lieder erschließt den Kindern einen Fundus an musikalischen Motiven und Melodien. Erste musiktheoretische Grundlagen werden dadurch mit der Musikarche gelegt.

Bewegungspädagogik
Durch gezielte Bewegungen allein, zu zweit oder in der Gruppe wird die Wahrnehmung des eigenen Körpers sowie verschiedener Raumebenen geschult. Gleichzeitig werden die Entwicklung des Rhythmusgefühls und die soziale Interaktion gefördert. Gemeinsame Tänze machen viel Spaß, Improvisation schult die Kreativität und das Selbstvertrauen der Kinder. Durch das Hören von Musik sowie die Umsetzung von Musik in Bewegung werden die Grob- und Feinmotorik der Kinder geschult.

Religionspädagogik

Die Raupe Kasimir (Handpuppe) führt durch die Geschichte von Noah und der Arche. Themen wie Heimat, Abend und Morgen, Schutz und Geborgenheit werden den Kindern entwicklungsgerecht vermittelt. In der Arche lebt Kasimir in engem Kontakt mit Noah und den Tieren. Dabei lernt Kasimir die Beziehung zwischen Noah und Gott kennen, bis er schließlich selbst mit Gott Freundschaft schließt. Am Ende der Reise verwandelt sich die Raupe Kasimir in einen schönen Schmetterling!

Während der 45-minütigen, wöchentlichen Kurseinheiten haben die Kinder (Gruppengröße 4 bis 8 Kinder) viel Spaß. Im Schülerheft werden die Inhalte der Unterrichtseinheiten veranschaulicht. Die Musikarchekurse dauern ein Jahr. Sie können auch auf eine Unterrichtszeit von eineinhalb bis zwei Jahren ausgedehnt werden.

->> Flyer zum Download