Durchführung

Informationen rund um die Musikarche

Die Musikarche ist eine musikalische Reise für Kinder im Vorschulalter. Am Bild einer Schiffsreise lassen
sich Fragen zur Organisation und Durchführung des Musikarche-Unterrichts gut erklären:

Kapitän
Die Lehrperson ist wie ein Kapitän und navigiert die Kinder bzw. gestaltet den Unterricht. Erforderlich sind musikalische und pädagogische Kompetenz sowie die Schulung und Vorbereitung im Musikarche-Seminar.

Mannschaft
Die teilnehmenden Kinder bilden die Mannschaft. Sie nehmen als Gruppe am Unterricht teil und melden sich für die Dauer eines Unterrichtszyklus verbindlich zum Unterricht an.

Reederei
Der Veranstalter, also eine Kirchengemeinde, ein Kindergarten, ein Gemeinschaftsverband, eine Kindertagesstätte oder eine Musikschule bzw. eine Gemeindemusikschule bietet den Unterricht an und stellt einen Unterrichtsraum zur Verfügung.

Reisekosten
Die entstehenden Kosten setzen sich zusammen aus Kosten für Lehrerhonorar, Unterrichtsmaterial, Werbematerial und Raummiete. Sie werden gedeckt durch die Unterrichtsgebühren der Kinder und möglicherweise ergänzt durch Spenden.

Reiseausstattung
Zur Durchführung des Musikarcheunterrichts ist eine Grundausstattung an Unterrichtsmaterial erforderlich wie zum Beispiel Orff-Instrumente, Kreativmaterial, ein Archemodell und die Handpuppe Kasimir.

Reisedauer
Die Unterrichtsdauer ist für ein Jahr konzipiert, kann jedoch auch auf eineinhalb oder zwei Jahre ausgedehnt werden. Die Lehrkraft hat die Möglichkeit, einzelne Themen zu vertiefen oder zu ergänzen. In jedem Fall werden sowohl die wöchentliche Unterrichtszeit wie auch Beginn und Ende des Musikarchekurses vor Beginn der Reise festgelegt.

Fracht
In einem Schiff ist viel Platz, um wichtige Güter zu transportieren. So auch bei der Musikarche. Drei Themenbereiche bestimmen die Unterrichtsinhalte: Musikpädagogik, Bewegungspädagogik und Religionspädagogik.